Jetzt Infoanlässe besuchen
»

Erwachsenenbildung

 

Kursleiter/-in mit SVEB-Zertifikat (Modul 1 SVEB)

  • Beschreibung

    Die Ausbildung Kursleiter/-in mit SVEB Zertifikat (SVEB Modul 1 - Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen) richtet sich an...

    Die Ausbildung Kursleiter/-in mit SVEB Zertifikat (SVEB Modul 1 - Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen) richtet sich an Fachpersonen, die in ihrem Fachgebiet als Ausbilder/-in vorwiegend für Lerngruppen tätig sind und ihre didaktischen und methodischen Kompetenzen vertiefen und erweitern möchten. Der Kurs ist eine Einstiegsqualifikation in die Erwachsenenbildung.

    Ausbildenden, die vor allem Lernende individuell begleiten und beraten, wird die Ausbildung zum/zur Praxisausbilder/-in mit SVEB Zertifikat empfohlen. Eine  Erklärung der Unterschiede finden Sie hier.

    Das Modul SVEB 1 ist das Erste der fünf Module, die für den Abschluss "Ausbilder/-in mit eidgenössischem Fachausweis" nötig sind.

  • Das Kurskonzept

    Zu Beginn des Kurses erhalten Sie in einer Einführungsveranstaltung alle Unterlagen und Aufträge. Sie bereiten sich mit Hilfe der...

    Zu Beginn des Kurses erhalten Sie in einer Einführungsveranstaltung alle Unterlagen und Aufträge. Sie bereiten sich mit Hilfe der Leitfragen und Arbeitsaufträge im Selbststudium auf die einzelnen Teilmodule vor. Für einen ergänzenden Austausch mit den modulverantwortlichen Dozierenden steht eine webbasierte Lernumgebung zur Verfügung. In den Präsenzveranstaltungen werden die Inhalte in der Klasse und mit den Kursleitern reflektiert, bewertet und handlungsorientiert für die Praxis umgesetzt Die Modulverantwortlichen Kursleiter unterrichten nach der Doppeldecker-Methode. Das heisst, dass Gelehrtes wenn möglich direkt im Kurs selbst angewandt wird. Eine direkte Umsetzung für den persönlichen Unterricht findet in Form von Kompetenznachweisen statt, welche in einem Portfolio zusammengefasst werden. Gegen Ende des Semesters legen alle Kursteilnehmer/-innen eine Praxisdemonstration ab.

  • Inhalt

    1.  Lernen verstehen
    2.  Lehrinhalte präsentieren
    3.  Kollegialer Austausch pflegen
    4.  Lernprozesse...

    1.  Lernen verstehen
    2.  Lehrinhalte präsentieren
    3.  Kollegialer Austausch pflegen
    4.  Lernprozesse planen
    5.  Lernumgebung gestalten
    6.  Gruppenprozesse anleiten
    7.  Selbstorganisiertes Lernen ermöglichen
    8.  Lernleistungen beurteilen
    9.  Praxisdemonstrationen

  • Voraussetzungen

    Inhaltliche Fachkompetenz; Ausbildungserfahrung in Gruppen, gegenwärtige Unterrichtstätigkeit in Gruppen wird empfohlen.

  • Abschluss

    SVEB-Zertifikat Kursleiter/-in (Modulzertifikat FA-M1)

    Bedingungen: 80% Präsenz, Erfüllen der Lernzielkontrollen und...

    SVEB-Zertifikat Kursleiter/-in (Modulzertifikat FA-M1)

    Bedingungen: 80% Präsenz, Erfüllen der Lernzielkontrollen und Praxisdemonstration, Nachweis von mind. 2 Jahren und 150 Stunden Unterrichtspraxis (mind. 100 h in Gruppen). Der Praxisnachweis kann während und bis 1 Jahr nach dem Kurs komplettiert werden.

  • Kursort

    St. Gallen (April/Oktober), Maienfeld (Mai), Weinfelden (Oktober), Sargans (November)

  • Kursdauer

    1 Semester

  • Unterrichtszeiten

    Die Zeitgefässe sind an den verschiedenen Kursorten und für die verschiedenen Kursangebote unterschiedlich. Die genauen Uhrzeiten...

    Die Zeitgefässe sind an den verschiedenen Kursorten und für die verschiedenen Kursangebote unterschiedlich. Die genauen Uhrzeiten entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular oder der Terminübersicht, die sie als Downloaddokumente auf dieser Seite finden.

    Einführungs- und Abschlussveranstaltung, 8 Teilmodule à 12 Lektionen plus Praxisdemonstrationen:

    Je nach Kursort werden unterschiedliche Zeitgefässe angeboten:

    St. Gallen, Chur und Weinfelden:
    Freitag und Samstag (im Abstand von ca. 2 Wochen)

    Sargans:
    Montagnachmittag und -abend (wöchentlich)

    Maienfeld:
    Dienstag bis Donnerstag in 3-Tagesblöcken

    Kollegiale Beratungsform

    Im Rahmen der Ausbildung ist eine Hospitation (Besuch einer Lernveranstaltung) bei einer Person aus der Lerngruppe (Tandempartner/-in) vorgesehen. Die Terminabsprache erfolgt zwischen den Teilnehmenden.

    Daten

    gemäss Anmeldeformular

  • Kursdaten

    Weinfelden
    Beginn: 22. Oktober 2018 / definitive Durchführung, noch Plätze frei

    St. Gallen
    Beginn: 29. Oktober 2018

    Sargans
    Beginn: 12. November 2018 / definitive Durchführung, noch Plätze frei

  • Kosten

    Der Bund übernimmt 50% der angefallenen Kursgebühren (inkl. Prüfungsgebühren und Supervisionen), wenn Sie im Anschluss an die...

    Der Bund übernimmt 50% der angefallenen Kursgebühren (inkl. Prüfungsgebühren und Supervisionen), wenn Sie im Anschluss an die fünf SVEB-Module Ihre Kompetenznachweise beim SVEB zur Zentralen Überprüfung einreichen.

    Vollkosten: Fr. 4'100.-- plus Prüfungsgebühr Fr. 100.--

    Rückvergütung Bund: Fr. 2'100.-- (nach Zentraler Überprüfung aller 5 Module beim SVEB)


    Ihre Nettokosten: Fr. 2'100.--


    Detaillierte Informationen zur Neuregelung der Subventionen des Bundes:

    Der Bund hat in einem Flyer die wichtigsten Informationen übersichtlich zusammengefasst (zum Downloaden einfach auf das Wort Flyer klicken).

    Weitere Informationen erhalten Sie direkt auch auf der Homepage des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI.

    Kosten für Teilnehmende mit Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein (bitte aktuelle Wohnsitzbestätigung beilegen):

    Kurskosten: Fr. 3‘270.--
    Prüfungsgebühr: Fr. 100.-- (inkl. Praxisdemonstration und Prüfung Kompetenznachweis)

    Das Fürstentum Liechtenstein vergütet - wie bisher - den Beitrag pro Semester und pro Teilnehmenden direkt der Schule. Die Kosten pro Semester sind daher für Teilnehmende mit Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein tiefer, dafür erfolgen keine Rückvergütungen an die Teilnehmenden.


    Verkürzte Kurse (Ergänzungsmodul):

    Absolventen Praxisausbilder/-in und Berufsbildner/-in 300 Lernstunden inkl. Prüfungs- und Zertifikatsgebühr Fr. 1‘600.--

     

    Anpassungen des Schulgeldes und der Prüfungsgebühren infolge Teuerung bleiben vorbehalten.

  • Lehrmittel

    Unsere Lehrmittel (Skripte) haben wir selber entwickelt. Sie orientieren sich an aktuellen Theorien, Modellen und Methoden und werden fortlaufend...

    Unsere Lehrmittel (Skripte) haben wir selber entwickelt. Sie orientieren sich an aktuellen Theorien, Modellen und Methoden und werden fortlaufend auf dem neusten Stand gehalten.

    Die Digitalisierung beeinflusst auch die Erwachsenenbildung. Immer mehr Studierende wünschen Unterlagen und Lehrmittel ausschliesslich elektronisch, da sich die Suche nach Begriffen oder das Zusammenfassen von Texten einfacher gestaltet.
    Wir bieten alle unsere Lehrmittel und Unterrichtsunterlagen elektronisch zur Verfügung und arbeiten aktiv mit einer Lernplattform. Damit werden Sie als Kursleiter/-in mit entscheidenden ICT-Kompetenzen der Zukunft ausgestattet.

    Zudem leisten wir einen kleinen Beitrag für den Schutz unserer Umwelt.

    Alle Teilnehmenden erhalten ein Exemplar, des von uns entwickelten Methodenwürfels (LINK: https://www.methodenwuerfel.ch/)

  • Max. Teilnehmerzahl

    18

  • Lernstunden

    261 Lernstunden (92 Präsenzveranstaltungen; 169 Selbststudium, Transfer und Qualifikation)

  • Downloads



 

Nächste Infoveranstaltung

Anmelden

Lehrgangsleiter

Harald Graschi

Kompetenzzentrum für angewandte Berufspädagogik
Lehrgangsleiter «SVEB-Modul 1» und "Berufsbildner/in ÜK im Nebenberuf"

Tel. 071 313 40 81

Sekretariat

Esther Grob

Sekretariat

Tel. 071 313 40 48

Sie haben eine Frage?

Gerne sind wir für Sie da.

Schreiben Sie uns Ihre Frage und wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Leave this field empty