?
Haben Sie eine Frage?
Kurse
 

Be­rufs­bild­ner­/-innen Kan­ton Gla­rus




  • Beschreibung

    Berufsbildnerinnen und Berufsbildner vermitteln Fertigkeiten in der beruflichen Grundbildung. Sie stellen für die Lernenden die wichtigsten Bezugspersonen in de …mehr

    Berufsbildnerinnen und Berufsbildner vermitteln Fertigkeiten in der beruflichen Grundbildung. Sie stellen für die Lernenden die wichtigsten Bezugspersonen in der betrieblichen Ausbildung dar. Im Basiskurs von 40 Kursstunden erhalten die Teilnehmenden Informationen zum rechtlichen Umfeld, erwerben Kompetenzen in der Auswahl, Beurteilung und Förderung von Lernenden, Kompetenzen im Umgang mit Lernenden sowie in der Planung, Durchführung und Überprüfung von Ausbildungseinheiten. In den Unterricht werden die eigene Ausbildungspraxis, Erlebnisse, Erfahrungen sowie Fallbeispiele, Übungen und Transferaufgaben in und aus der Praxis einbezogen.

  • Voraussetzungen

    Bitte beachten Sie, dass für die Zulassung als Berufsbildner/in ein eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) des entsprechenden Berufs oder über eine gleichwertige Qualifikation, sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Lehrgebiet notwendig sind.

  • Kursziel

    Die Berufsbildenden erwerben die Voraussetzungen für eine systematische und verständnisvolle Ausbildung der Lernenden. Der Kurs entspricht den Anforderunge …mehr

    Die Berufsbildenden erwerben die Voraussetzungen für eine systematische und verständnisvolle Ausbildung der Lernenden. Der Kurs entspricht den Anforderungen des Bundesgesetzes über die Berufsbildung an obligatorischen Kursen für Berufsbildende. Bei vollständigem Kursbesuch - je nach Format in Form von Präsenz oder Erarbeitung im Selbststudium - wird Ihnen ein Kursausweis abgegeben. Diesen erhalten Sie vom Amt für Berufsbildung.

  • Methodik

    In den Kursen für Berufsbildende werden Fragen der Ausbildung von Lernenden breit thematisiert. Sie setzen sich aktiv mit den Inhalten aus verschiedenen Bereich …mehr

    In den Kursen für Berufsbildende werden Fragen der Ausbildung von Lernenden breit thematisiert. Sie setzen sich aktiv mit den Inhalten aus verschiedenen Bereichen der Betreuung von Lernenden auseinander. Dazu dienen Referate, Gruppenarbeiten, Rollenspiele, Erfahrungsaustausch, Fallstudien und Diskussionen.

  • Kursprogramm 5 Tage Präsenzunterricht

    Der Kurs für Berufsbildende in Lehrbetrieben umfasst fünf Tage und gliedert sich in die nachfolgend aufgelisteten Themenbereiche. Sie können sich zwischen …mehr

    Der Kurs für Berufsbildende in Lehrbetrieben umfasst fünf Tage und gliedert sich in die nachfolgend aufgelisteten Themenbereiche. Sie können sich zwischen dem Präsenz-Kurs oder Flex-Kurs entscheiden. In beiden Fällen empfehlen wir die Teilnahme mit einem Laptop oder Tablet.

    Tag 1:

    • Themenblock "Meine Rolle als Berufsbildner/in"
    • Themenblock "Mein persönliches Portfolio"
    • Themenblock "Die Grundbildung - wer, wo, wie und weshalb?"
    • Themenblock "Die Lebenswelt der Jugendlichen"

    Tag 2:

    • Themenblock "Die rechtlichen Grundlagen"

    Tag 3:

    • Themenblock "Arbeits- und Lernumgebungen vorbereiten"
    • Themenblock "Wirkungsvoll anleiten"
    • Themenblock "Mit Rückmelden steuern"

    Tag 4:

    • Themenblock "Zielgerichtet instruieren"
    • Themenblock "Schwierige Gespräche führen"
    • Themenblock "Persönliches Portfolio"

    Tag 5:

    • Themenblock "Leistungen fair beurteilen"
    • Themenblock "Lernende treffsicher rekrutieren"
    • Themenblock "Mein persönliches Portfolio und Zukunftsschritte"

    Am Schluss des Kurses stellen Sie Ihre persönlichen Erkenntnisse in Form einer "Werkschau" vor.

  • Kursprogramm Flex-Kurs 3 Tage Präsenzunterricht und 2 Tage Selbststudium

    Zwischen und vor den Präsenztagen erarbeiten Sie Inhalte und Aufträge im Selbststudium. Planen Sie sich genügend Zeit dafür ein. …mehr

    Zwischen und vor den Präsenztagen erarbeiten Sie Inhalte und Aufträge im Selbststudium. Planen Sie sich genügend Zeit dafür ein.

    Tag 1:

    • Themenblock "Meine Rolle als Berufsbildner/in"
    • Themenblock "Mein persönliches Portfolio"
    • Themenblock "Die Grundbildung - wer, wo, wie und weshalb?"
    • Themenblock "Die Lebenswelt der Jugendlichen"
    • Themenblock "Arbeits- und Lernumgebungen vorbereiten"

    Tag 2:

    • Themenblock "Rechtliche Grundlagen"
    • Themenblock "Erfolgreich instruieren, anleiten und rückmelden"

    Tag 3:

    • Themenblock "Leistungen fair beurteilen"
    • Themenblock "Schwierige Gespräche mit Lernenden führen"
    • Themenblock "Lernende treffsicher rekrutieren"
    • Themenblock "Mein persönliches Portfolio und Zukunftsschritte"

    Am Schluss des Kurses stellen Sie Ihre persönlichen Erkenntnisse in Form einer "Werkschau" vor.

    Bei diesem Kursmodell "Flex-Kurs" werden fünf so genannte "E-Tests" durchgeführt. Die fünf bestandenen E-Tests bilden die Voraussetzung für den Erhalt des Kursausweises.

  • Kursort

    Gewerblich- industrielle Berufsfachschule, Berufsschulareal 1, 8866 Ziegelbrücke

  • Kursdauer

    Kurs Präsenz:
    5 Tage digital unterstützter Präsenzunterricht

    Kurs Flex:
    3 Tage Präsenzunterricht und 2 Tage Selbststudium. Vor und zwischen den Präsenztagen erarbeiten Sie Inhalte und Aufträge im Selbststudium. Planen Sie sich genügend Zeit dafür ein.

  • Abschluss

    Schweizweit anerkannter Berufsbilder/innenausweis

  • Unterrichtszeiten

    Tageskurse - 08.15 - 16.30 Uhr

  • Kursdaten

    Die aktuellen Kursdaten entnehmen Sie bitte aus dem Dokument "Kursdaten" zum Downloaden (PDF-Datei) ganz am Schluss unter der Rubrik "Downloads".

  • Kosten

    Kurskosten inkl. Lehrmittel, exkl. Bildungsverordnung und BildungsplanFr. 770.-- * …mehr

    Kurskosten inkl. Lehrmittel, exkl. Bildungsverordnung und Bildungsplan
    Fr. 770.-- *

    *
    Alle Kurskosten sind inkl. Lehrmittel, exkl. Bildungsverordnung und Bildungsplan.
    Bei einer Umbuchung von einzelnen Kurstagen werden Ihnen Fr. 50.- in Rechnung gestellt. Im Falle einer Krankheit/ eines  Unfalles wird mit dem Vorweisen eines Arztzeugnisses auf diese Gebühr verzichtet.
    Kursgeldanpassungen zufolge Teuerung und Subventionskürzungen bleiben vorbehalten.

    Je nach Wohnsitz und/ oder Arbeitsort werden die Kosten vom entsprechenden Kanton teilweise oder vollständig übernommen beziehungsweise rückerstattet. Dabei ist folgendes zu beachten:

    Kanton St. Gallen
    Der Kanton St. Gallen übernimmt einen Teil der Kurskosten in Höhe von Fr. 200.00 der Kurse im Kanton St. Gallen, wenn einer der nachfolgenden Punkte erfüllt ist:

    - Teilnehmende, die ihren Wohnsitz im Kanton St. Gallen haben
    - Teilnehmende, die bei einem Lehrbetrieb im Kanton St. Gallen angestellt sind und von diesem angemeldet werden.

    Kantone AI/AR/GL
    Bei Vorliegen einer neuen Bildungsbewilligung oder eines Wechsels der Berufsbildungsverantwortlichen im Betrieb kann mit Vorweisen des Kursausweises für einen Teil- oder sogar den Gesamtbetrag beim jeweiligen Kanton eine Rückerstattung beantragt werden.

    Die Teilnehmenden richten sich mit ihrem Begehren direkt an das Berufsbildungsamt des entsprechenden Kantons:

    AI: Amt für Berufsbildung, Hauptgasse 51, 9050 Appenzell
    Telefon: 071 788 93 67

    AR: Departement Bildung und Kultur, Amt für Mittel- und Hochschulen und Berufsbildung, Abteilung Berufsbildung, Regierungsgebäude, 9102 Herisau
    Telefon: 071 353 67 12

    GL: Fachstelle Berufsbildung, Gerichtshausstrasse 25, 8750 Glarus
    Telefon: 055 646 62 51/52

  • Hinweis

    https://www.berufsbildungplus.ch/

  • Downloads

 

Lehrgangsleiterin

Yvonne Steiner

Teamleitung Berufsbildende

Tel. 071 313 40 71

Sekretariat

Lara Rhiner

Sekretariat

Tel. 071 313 40 62